Günther Kokott

geboren im Juni 1938 in Berlin

durch die Schulen in Berlin- Kreuzberg

1947 Tod des Vaters, Maurerlehre, Maurer

Studium an der Hochschule für bildende Künste HfbK Berlin

bei den Professoren: Hans Jaenisch, Albert Klatt, Peter Janssen und Max Kaus

Studium an der Staatl. Ingenieurschule für Bauwesen Berlin, Ing. grad.

Studium an der Technischen Universität Berlin

Architektur und Städtebau, Diplom bei Prof. Kreuer

Plastisches Gestalten unter den kritischen Blicken von Joachim Dunkel

1976-2003 Planungsbeauftragter in Berlin Kreuzberg

verheiratet, eine Tochter 1990 Tod der Mutter

Mitglied im Werkbund

Mitglied der Künstergilde Esslingen

Mitglied im KCC

wiederholte Malreisen nach Dalmatien, Kärnten, Holland

lebt in Berlin, wohnt in Kreuzberg          

 

Ausstellungen

1995      Friedrichstädtische Galerie, Berlin

1998      St. Jacobi zu Perleberg

1999      Galerie Hellhof, Kronberg Taunus

2000      Künstergilde, Berlin

2000      Werkbund-Galerie, Berlin

2001      Rathausgalerie Ingelheim

2004      Galerie im Landrat des Kreises Bergstraße, Heppenheim

2006      Galerie der Künstlergilde Esslingen - Farbblätter Berlin

2007      Wettbewerb „Berliner Stadtimpressionen", GEHAG-FORUM

2007      Büchergilde Gutenberg

2011      Büchergilde Gutenberg Berlin

2013      Rundfunk Berlin Brandenburg, Poelzig Bau Masurenallee

 

Ausstellungsbeteiligungen

Werner - Viktor Toeffling- Stiftung Wettbewerbe 2007, 2009, 2011, 2012, 2013

2009      Jahresausstellung der Künstlergilde im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

2009      Stadtmuseum Heppenheim, Stadtsparkasse Weilburg, Abgeordnetenhaus Berlin

                — DIE BERLINER MAUER - aus Kreuzberger Sicht

2010      KULTURFORUM STADT BERLIN

2011      Produzentengalerie BRUNO TAUT

2012      Landesarchiv Berlin

2013      Altes Rathaus Esslingen, Jubiläumsausstellung - 65 Jahre Künstlergilde

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingolf Seidel